+49(0)89 904 868 0 emv@schwille.de

Was bieten wir Ihnen – und was erwartet Sie bei uns?

Wir unterscheiden grundsätzlich unter entwicklungsbegleitenden Messungen und Abnahmetests. Im Folgenden eine detailliertere Beschreibung:

Entwicklungsbegleitende Messungen und Tests

Für diese Tests wird zuvor ein Termin vereinbart. Der Kunde ist während der Messung anwesend. Hierbei erfolgt die Abrechnung grundsätzlich nach Stunden. Der Kunde kann hierbei individuelle Fragen stellen, wie beispielsweise: Bei welcher Feldstärke tritt eine Störung auf? Dies wird mit verschiedenen Feldstärken getestet. Das Ergebnis:  Störschwelle liegt bei Wert XY vor. Im Anschluss wird das Gerät modifziert (Komponenten abschalten oder austauschen, Softwarezustände ändern, Filtertechniken anwenden, Leitungen optimieren). Die Dokumentation erfolgt in diesem Fall durch den Kunden. Dieses „Verfahren“ läuft unter der DIN ISO 9001 der Bureau Veritas.

Abnahmemessungen

Das Ziel der Abnahmemessung ist immer, dass der Prüfling / das Produkt das CE Zeichen erhält. Dies erfolgt immer nach der EMV Richtlinie. Die Normen werden starr angewendet. Das Ergebnis ist ein durch uns erstellter Prüfbericht. Dieser Prüfbericht ist für den Kunden die Grundlage dafür, dass er mit der EMV Richtlinie konform wird. Der Kunde verfügt somit über einen Nachweis, dass die erforderlichen Normen angewendet und bestanden wurden. Daraufhin kann der Kunde seine Konformitätserklärung erstellen und das CE Zeichen am Produkt anbringen.